News


 EHC Seewen mit weiterem Sieg


Seewen bleibt damit Leader in der Abstiegsrunde.

(von Pepi Kälin)
An ihrem Staatsfeiertag Güdeldienstag mussten die Seebner Eishockeyaner ins Friburgerland reisen und dort auf Punktejagd gehen. Trotz Fasnacht liess man aber nichts anmerken und entledigte sich dieser "Pflichtaufgabe" souverän. Nachdem die Einheimischen letzte Woche Thun mit 5:0 abfertigten, war Seewen gewarnt, liess aber nicht viel zu. Goalie Kevin Liechti hielt seinen Kasten gekonnt rein, machte im dritten Drittel Platz für Junior Jay-Finn Kobler, der in seinem ersten Einsatz kein Tor zuliess und zusammen mit seinen Kollegen einen Shutout feiern konnte. Weil Stefan Diezi und Jonas Fries mit jeweiligen Assists von Simon Schnüriger und Yannic Noll trafen, konnte ein verdienter 2:0-Sieg gefeiert werden. Umso schöner und wertvoller, kamen doch auch in diesem Spiel wieder einige Junioren zum Einsatz. Nebst Ramon Schnüriger, der schon mehrere Einsätze im Fanionteam hatte, gaben Simon Koch und Allen Gisler sogar ihr Debut in der MySports-League.

HC Düdingen Bulls - EHC Seewen 0:2 (0:2, 0:0, 0:0)

Regional-Eisbahn Sense-See AG, Düdingen. 86 Zuschauer. - SR: Schüpbach, Urfer/Humair.
Tore: 11. Diezi (Schnüriger S., Noll / Ausschluss Ducret) 0:1; 16. Fries (Noll, Schnüriger S.) 0:2.
Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Düdingen; 1 mal 2 Minuten gegen Seewen.
Düdingen: Gaudreault; Zwahlen, Tschanz; Bulliard, Leva; Thom, Jörg; Abreu De Nobrega, Ducret, Riedi; Baeriswyl, Fontana, Stettler; Schnegg Q., Schnegg A., Surdez; Chassot.
Seewen: Liechti (Kobler); Schnüriger S., Christen; Brücker, Büeler R., Koch, Büeler T.; Fries, Noll, Diezi; Steiner, Arnold, Märchy; Schön, Portmann, Koller; Schnüriger R., Gisler A..
Bemerkungen: Ab 58:04 Düdingen Bulls ohne Torhüter dafür mit sechstem Feldspieler.