News


 Enges Cup-Spiel mit erfolgreichem Ausgang für den EHC Seewen


Einzug in den Schweizer Cup somit geschafft!

(von Pepi Kälin)
Es war das erwartet schwere Spiel gegen des SC Rheintal, das der EHC Seewen in der sechsten Qualifikationsrunde zum Schweizer Cup bestreiten musste. Erschwerend kam hinzu, dass die Seebner in der zuvor schon ausgedünnten Verteidigung auf weitere Spieler verzichten musste. So war Headcoach Albert Malgin einmal mehr gezwungen, die Linien wieder umzustellen und Rolf Portmann als fünften Verteidiger und gleichzeitig als Captain zu nominieren. Der Start in dieses Cupspiel lief dann gar nicht nach dem Geschmack der Seebner. Schon nach 2 Minuten und elf Sekunden musste man gegen das unterklassige Heimteam einem Rückstand nachrennen. Gar nicht so einfach im Sportzentrum Aegeten vor einer zahlreichen und lauten Zuschauerkulisse. Ausser einem Pfostenschuss von Rino Gisler im ersten Drittel und eines weiteren Aluminiumtreffers von Claudio Zurkirchen im zweiten Abschnitt schaute nichts Zählbares heraus.

Doppelschlag Mitte des Schlussdrittels entschied
Auch zahlreiche Strafen des Heimteams blieben ungenutzt - bis zur 50. Minute, als endlich Nicolas Koller im Powerplay zum verdienten Ausgleich traf. Yannic Noll doppelte dann in der 52. Minute gleich nach und schoss so den EHC Seewen erstmals in dieser Partie in Führung. Der vermeintliche Underdog verkaufte sich aber weiterhin sehr gut, liess keine weiteren Gegentore mehr zu, konnte aber selber auch keines mehr schiessen. Da nützte auch die Herausnahme des Torhüters eineinhalb Minuten vor Schluss nichts mehr. Es blieb beim knappen Sieg des EHC Seewen. So qualifizierten sich die Zingel-Boys verdient für die erste Hauptrunde im Schweizer Cup, wo dann die Nationalligavereine ins Geschehen eingreifen werden. Auf ein attraktives Los für die im Herbst 2020 zur Durchführung kommende Runde kann gehofft werden.


SC Rheintal - EHC Seewen 1:2 (1:0, 0:0, 0:2)
Sportanlagen Aegeten Rheintal, Widnau, 546 Zuschauer. - SR: Häusler, König/Lukac.
Tore: 3. Moosmann (Ströhle) 1:0; 50. Koller (Bettinaglio, Fries / Ausschluss Kuster) 1:1; 52. Noll (Zurkirchen, Fries) 1:2.
Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen Rheintal; 3 mal 2 Minuten gegen Seewen.
SC Rheintal: Sauter; Sabanovic, Engler; Paul N., Berweger; Thurnherr, Binder; Ströhle, Bodemann, Moosmann; Breitenmoser, Kuster, Bartholet; Lins, Paul A., Holdener; Romagna, Pfeiffer.
EHC Seewen: Rüegger; Büeler Robin, Christen; Auriemma, Büeler Tim; Portmann; Fries, Noll, Zurkirchen; Schön, Arnold, Diezi; Steiner, Schönmann, Koller; Gisler, Bettinaglio, Märchy.
Bemerkungen: SC Rheintal ab 58:34 ohne Torhüter Sauter, dafür mit sechstem Feldspieler.


Nicolas Koller brach den Bann und skorte zum 1:1