Chämilochturnier 2019


Der Countdown läuft, die Anmeldefrist für das legendäre Eishockey-Plauschturnier endet am 17. Februar 2019.
Erlebe das einmalige Eishockeyfeeling in einer der 5 Kategorien, von der Spass-Gruppe bis zur Amateur-Mannschaft.
So ist für jedes können und sportlichen Ambitionen, die passende Kategorie mit dabei.
Am Spieltag können komplette Eishockeyausrüstungen inkl. Stock und Trikot gemietet werden. Also die beste Gelegenheit, sich einmal im Eishockey zu beweisen und ein unvergessliches Turnier zu erleben.
Noch Fragen? Dann schreib uns ungeniert.

Mail

Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
OK-Chämilochturnier

Anmeldung 




 Spielplan Abstiegsrunde MSL


Der Spielplan für die Abstiegsrunde ist bekannt: Der EHC Seewen startet am Samstag zuhause gegen Star Forward Morges in die Relegationsrunde. Das letzte Duell wird am Dienstag 26. Februar 2019 zuhause gegen den EHC Chur sein.

Nachfolgend der ganze Spielplan:

Samstag09.02.201917.00 UhrEHC Seewen-Star Forward
Dienstag12.02.201920.00 UhrEHC Chur-EHC Seewen
Samstag16.02.201917.00 UhrEHC Seewen-HC Düdingen Bulls
Dienstag19.02.201920.15 UhrStar Forward-EHC Seewen
Samstag23.02.201917.30 UhrHC Düdingen Bulls-EHC Seewen
Dienstag26.02.201920.15 UhrEHC Seewen-EHC Chur




 Junioren Elite B


HERZLICHE GRATULATION!!!

Unsere HCI Elite B-Junioren haben es geschafft! Nach dem gestrigen Sieg gegen Basel und der heutigen Niederlage von Ajoie ist das Team von Fabian Gull definitiv für die Playoffs qualifiziert! BRAVO!! Das ist eine kleine Sensation!

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die Playoffs!



 Silvan Holdeners überzeugende Rückkehr



Manch ein Zuschauer fragte sich in den letzten Spielen, wer denn plötzlich mit der Nummer 5 im Trikot des EHC Seewen spielt. Es ist der 32-jährige Silvan Holdener, welcher Ende letzter Saison seine Karriere eigentlich beendet hatte. Aufgrund des Verteidigermangels hat der EHC Seewen Mitte Januar seinen ehemaligen Routinier, welcher diese Saison für die Senioren des EHCS spielt, um Hilfe gebeten. Silvan Holdener erinnert sich: «Es war an einem Donnerstag, als mich Interims-Sportchef Philipp Gasser anrief und fragte, ob ich es mir vorstellen könne, bei der 1. Mannschaft auszuhelfen. Ich war überrascht, fühlte mich aber geehrt und war stolz, dass sie es mir zutrauten, auf diesem Niveau immer noch mithalten zu können. Ich sagte ihm dann aber, dass ich es zuerst zuhause mit meiner Familie besprechen müsse», erzählt Holdener. Auch holte er sich die Meinung von EHCS-Captain Simon Schnüriger ein. «Ich rief Schnüge an und fragte ihn, wie er das sieht. Nachdem auch er sagte, dass das Team froh um meine Hilfe wäre, sagte ich zu.» Dann ging es schnell. Am Freitag trainierte Holdener erstmals wieder mit der 1. Mannschaft, und wurde dann am Samstag von Headcoach Peter Weber persönlich gefragt, ob er am Spiel gegen Bülach, dem Charity-Game vom 12.01.2019, mit ins Line-Up möchte. Peter Weber: «Wir hatten damals eine Notlage in der Verteidigung und waren froh um diese Alternative. Ich habe Silvan gefragt, ob ich ihn aufstellen kann. Ich konnte ihm jedoch nicht versichern, dass er auch zum Einsatz kommt. Als dann aber während dem Spiel Matthias Arnold verletzt ausfiel und ich Lukas Scheiber in den Sturm umteilte, warf ich Silvan ins kalte Wasser. Er hat diese Situation bravourös gemeistert. Er war sofort auf der Höhe. Dass er so lange weg war, hat man fast nicht gemerkt», sagt Weber. Für Silvan Holdener war es ein sehr spezieller Moment. «Ich hätte nicht gedacht, dass ich mich so schnell wieder zurecht finde. Bei den Senioren haben wir zwar auch kein schlechtes Tempo, aber in der MSL ist es natürlich schon eine ganz andere Liga», so Holdener. Von der Mannschaft seie er sofort wieder sehr gut aufgenommen worden. «In der Kabine war es fast so, als wäre ich nie weg gewesen. Das hätte ich echt nicht gedacht!». Seither ist Silvan Holdener schon fast nicht mehr wegzudenken und hat dazu beigetragen, dass sich der EHC Seewen weiterhin Chancen auf die Playoffs ausrechnen kann. Heute in Bülach wird sich wohl weisen, ob der EHCS zum zweiten Mal für die Playoffs in der MySportsLeague qualifizieren kann. Es wäre erneut eine kleine Sensation.


 Erfolgreiche Saison der HCI Elite B


Die ältesten Junioren Elite B von «Hockey Innerschwyz» haben in dieser Saison bislang sehr gute Leistungen gezeigt und könnten nun sogar die Playoffs erreichen.

Es wäre eine riesige Überraschung, wenn die Elite B Junioren von Hockey Innerschwyz, dem Nachwuchsverbund des EHC Seewen und Küssnachter SC, sich für die Playoffs der besten acht Nachwuchsteams auf zweithöchstem Niveau qualifizieren könnten. Auf dieser Elite B-Stufe, wo sieben Mannschaften von NLA- oder NLB-Teams vertreten sind, behaupten sich die Innerschwyzer als «Underdog» mit Bravour. Headcoach Fabian Gull ist sehr zufrieden mit seiner Mannschaft: «Es ist eine super Truppe, die Jungs zeigen immer grossen Einsatz und Wille. Sie arbeiten hart an sich und wollen weiterkommen. Wir haben glücklicherweise viele Talente in unseren Reihen», sagt Gull. Hervor stechen die beiden 18-jährigen Fabio Langenegger und Ramon Schnüriger, welche beide in der Liga-Skorerliste der Elite B zu den Top15 gehören.

Obwohl das Kader relativ schmal ist und die Mannschaft daher praktisch immer nur mit drei Blöcken spielen kann, arbeitet das Team sehr gut. «Aufgrund des dünnen Kaders haben wir aus der Not eine Tugend gemacht und junge Spieler, welche eigentlich noch im Novizen-Alter sind, nachgezogen. Beispielsweise Allen Gisler, Silvan Schönmann und Simon Koch haben sich sehr gut integriert und haben sich zu festen Grössen entwickelt», lobt Fabian Gull, welcher als ehemaliger Profi über 600 Spiele in der Nationalliga absolviert hatte. Die Arbeit von Gull und seinem Assistenten Mike Schütz ist grossartig und verdient viel Respekt. Diesen Freitag-Abend steht für die HCI Junioren, welche aktuell auf dem playoffberechtigten 8. Rang sind, im Heimspiel gegen den 9.-platzierten HC Ajoie ein wegweisendes Direktduell auf dem Programm. Die Playoffs wären natürlich eine schöne Zugabe, aber egal wie dieses Spiel ausgeht, so oder so können die HCI Junioren stolz auf das Erreichte sein. Am Sonntag folgt dann gleich das nächste Heimspiel, um 16:30 Uhr spielen die HCI Junioren in Seewen gegen den EHC Chur.

Eishockey, Qualifikation Junioren Elite B:
Hockey Innerschwyz - HC Ajoie
Freitag, 20:45 Uhr, Rigihalle